Amtsgericht Bitburg

Gut zu wissen

Ansprechpartner

Behördenleiter:
Claudia Stadler, Direktorin des Amtsgerichts

Stellvertretender Behördenleiter:
Karl-Josef Krumeich, Richter am Amtsgericht

Medienreferentin:
Claudia Stadler, Direktorin des Amtsgerichts

Geschäftsleiter:
Hermann Weber, Justizamtmann

Sprechzeiten

Mo bis Fr: 09:00 bis 12:00 Uhr
Do: 13:30 bis 15:30 Uhr

Der Zutritt zu den öffentlichen Sitzungen ist stets möglich.

Darüberhinaus können Besprechungstermine auch sehr individuell mit den Bediensteten des Amtsgerichts Bitburg vereinbart werden.

In Nachlassangelegenheiten werden Sie gebeten vorab einen Termin unter der Telefonnummer 06561/9130 zu vereinbaren.

Sicherheitskontrollen

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung, dass Sie im Justizgebäude jederzeit mit Einlass- oder Sicherheitskontrollen rechnen müssen, die einige Zeit in Anspruch nehmen können. Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen oder anderen gefährlichen Gegenständen ist untersagt.

Nachtbriefkasten

Durch Einwurf in den Nachtbriefkasten kann auch außerhalb der Dienstzeiten der fristgerechte Zugang von Schriftstücken sichergestellt werden. Alle Sendungen, die vor 24:00 Uhr in den Nachtbriefkasten eingeworfen werden, gelten noch als am selben Tag eingegangen. Sendungen, die ab 0:00 Uhr eingehen, erhalten den Eingangsstempel des Folgetages. Der Nachtbriefkasten des Amtsgerichts Bitburg befindet sich auf der linken Seite vor dem Haupteingang an der Gerichtsstraße.

Aktuelles

Am 12. und 13.02.2018 bleibt das Amtsgericht Bitburg geschlossen.

Für alle Amtsgerichte im Landgerichtsbezirk ist ein gemeinsamer Bereitschaftsdienst eingerichtet, den Sie unter der Telefonnummer 0651 - 466 1657 erreichen können. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage www.agbit.justiz.rlp.de

Für nichtrichterliche Entscheidungen,...

Weiterlesen

Das Amtsgericht Bitburg – Schöffengericht – hat am 06.12.2017 zwei 29 bzw. 58 Jahre alte deutsche Staatsangehörige aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm wegen gemeinschaftlichen gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls zu Bewährungsstrafen von 1 Jahr und 9 Monaten bzw. 8 Monaten verurteilt.

Weiterlesen
Nach oben